Menü

Menü zu

Aktuelles

Waldjugendspiele 2019: 25 Jahre Spiel, Spaß und Lernen im Oberwald

Am 25.06.2019 fanden die 25. Waldjugendspiele der Oberwaldschule Grebenhain statt. Bei perfektem Sommerwetter ging es für die 5. Klassen morgens mit dem Bus in den nah gelegenen Oberwald. Dort angekommen wurden die Klassen 5a, b, c sowie 5G1 und G2 mit ihren Klassenlehrkräften von den Veranstaltern des „Hessenforst“ herzlich in Empfang genommen.
Die Jubiläumsveranstaltung wurde von der „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ in Kooperation mit dem Forstamt Schotten organisiert. Die SDW, an diesem Jubiläumstag repräsentiert vom Ehrenvorsitzenden Herrn Beckmann sowie des Vorstandsmitgliedes Frau Schiek und dem Vorsitzenden Herrn Rupp, ist zugleich auch der Initiator der Waldjugendspiele und hat die Veranstaltung vor 25 Jahren ins Leben gerufen. Zu den Organisatoren und Unterstützern dieser Veranstaltung im Oberwald stellten sich den Schüler*innen außerdem Herr Norgal für das Forstamt Schotten sowie Herr Fornhoff als Forstamtsleiter und Herr Mechler als Revierförster von Grebenhain vor und stimmten die Kinder auf den bevorstehenden Wettbewerb ein.
Die Kinder wurden im Vorfeld klassenübergreifend in insgesamt 10 „tierische Gruppen“ aufgeteilt, in welchen sie eine Route mit verschiedenen Stationen absolvierten. So bestand beispielsweise eine Aufgabe auf der Strecke darin, die Temperatur des Baches zu schätzen und dort gefundene Lebewesen mit einem Glas einzufangen und zu begutachten. Natürlich wurden die Tiere anschießend wieder in die Freiheit entlassen. Inhaltlich wurde den Kindern viel geboten und an jeder einzelnen Station wurde der Wald für sie ganz unterschiedlich „erfahrbar“. Ein weiteres Beispiel stellte die Station „Riechen, Fühlen, Schmecken“ dar; hierbei ging es um die Identifikation waldtypischer Dinge mithilfe verschiedener Sinne (zum Beispiel Tannenzapfen ertasten oder Waldhonig erschmecken). Auch für das Thema Natur-, Wald- und Klimaschutz wurden die Fünftklässler*innen sensibilisiert, indem sie in einem vorbereiteten Bereich „Fremdkörper“ finden sollten, die nichts in der Natur zu suchen haben, da sie diese schädigen.

Auch erfuhren die Gruppen wichtige Dinge zum Thema Waldbestand, Wachstum und Artenvielfalt im Ökosystem Wald und konnten auch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, zum Beispiel beim Sägen von Baumstämmen. Insgesamt lernten die Kinder an diesem Tag spielerisch und vor allem „hautnah“ den Wald als Lebensraum und Lernumgebung kennen.

Am Ende des Parcours kamen die Kinder zufrieden zurück zur Ausgangsstelle, an der die Veranstalter gemeinsam mit den Lehrkräften inzwischen das gemeinsame Abschlussgrillen vorbereitet hatten. Frisch gestärkt mit Bratwurst und gekühlten Getränken leiteten die Organisatoren die Siegerehrung mit einigen dankenden Worten an die Schulleiterin Andrea Wolf und den Stufenleiter Sebastian Birx ein und dankten für die langjährige Zusammenarbeit, die sie mit der Übergabe von Urkunden würdigten.
Bei der Siegerehrung gab es keine Verlierer, alle Gruppen haben ihr Bestes gegeben und konnten viele Punkte holen. Deshalb bekamen auch alle einen Preis, von Holzplaketten, Holzstiften in „Baumstammoptik“ bis hin zu Taschenlampen und Rücksäcken wurden viele tolle Preise vergeben, die bei den Kindern sehr gut ankamen. Den ersten Platz belegten die „Bisamratten“ mit der höchsten Punktzahl, gefolgt von den „Adlern“ und den „Eichhörnchen“, die die Plätze 2 und 3 belegten und deshalb besondern gewürdigt wurden. Die Erstplazierten bekamen T-Shirts mit dem Logo der „Waldjugendspiele“ und zudem einen ganz besonderen Wanderpokal: Ein Hirschgeweih wird nun ein Jahr lang im Besitz der Klassen der Oberwaldschule sein und sie an ihre tolle Leistung und diesen spannenden Tag erinnern, bis der „Pokal“ im nächsten Jahr an die neuen Gewinner übergeben wird.

Wir als Oberwaldschule danken den Veranstaltern der SDW und des Forstamtes Schotten und Grebenhain für die langjährige Kooperation, die seit nunmehr 25 Jahres besteht und als fester und wertvoller Bestandteil des pädagogischen Programms für die 5. Klassen schon lange Tradition geworden ist und wir freuen uns auf viele weitere Jahre voller Spiel, Spaß und Lernen im Oberwald Grebenhain.

Text und Bilder: Nicole Borchert